Großes Veen im Naturschutzgebiet Diersfordter Wald, bei Hamminkeln

Niederrhein Tourismus



Das Große Veen bei Hamminkeln ist ein Binnendünen-Moor-Gebiet mit einem ca. 2,5km langem Naturpfad. Neben der Moorlandschaft mit verschiedensten Gräsern, Moosen und dem umliegenden Kiefern- und Eichenwald gibt es eine Vielzahl an Moorfröschen, Libellen und im Bereich des Waldes besonders den Hirschkäfer zu beobachten. Oftmals ein Ort der absoluten Stille und ein Ort zum tief durchatmen in unserer schnelllebigen Zeit!

Kategorien

  • Heimat
  • Natur

Autor

Martin Krausewitz

Bewertung

13

Aktionen

Niederrhein Tourismus

Um diesen Ort zu merken, melden Sie sich bitte an.
Anmelden

3 Kommentare

  1. Von Willi Heuvens| 11. Oktober 2017 |Antworten

    Hier findet man ein wahres Paradies, hier entspannt man und findet neue Kräfte – danke für den Beitrag.

  2. Von Cornelia Koch| 11. November 2017 |Antworten

    Das stimmt wirklich, wir fahren von Kerken aus auch häufiger dorthin, obwohl wir diesen Steg noch nicht entdeckt haben.

  3. Von Dirk73| 20. Januar 2019 |Antworten

    Tipp: Das ganze Veen ist umzäunt und es gibt nur zwei Eingänge was wir nicht wussten, da wir heute zum ersten Mal dort waren. Dadurch sind wir einen Umweg von 4km gegangen bis wir dann zu einem der Eingänge kamen. Einer ist an der Straße „Bislicherwald“ der andere an der Kreuzung „Diersfordter Straße“ / „Emmericher Straße“ am Hundeübungsplatz.

Schreibe einen Kommentar zu Willi Heuvens Antworten abbrechen

Alle Felder sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.