Kuchen vom Feinsten – bei den Rittern auf Haus Horst

Niederrhein Tourismus



Das öffentliche Cafe im großen Wild- und Burgpark von Haus Horst, einem Rittersitz aus dem 12. Jahrhundert, mit Damwild, Huftieren, Pfauen, Trauerschwänen, Ziegen und Enten, exotischen Vögeln u.v.m. ist ein Kleinod im großen Areal dieser Burganlage. im Rittersaal, im Kaminzimmer, in verschiedenen historischen Cafe-Räumen und auf zwei Terrassen (im Innenhof und am Festungsgraben) kann man entspannen, erstklassigen Kuchen genießen und befindet sich mitten in einer ursprünglichen Natur – leben und genießen wie die Ritter ….. unmittelbar vor den Toren der mittelalterlichen Stadt Kalkar ….

Kategorien

  • Heimat

Autor

Willi Heuvens

Bewertung

8

Aktionen

Niederrhein Tourismus

Um diesen Ort zu merken, melden Sie sich bitte an.
Anmelden

1 Kommentar

  1. Von Willi Heuvens| 13. Oktober 2017 |Antworten

    Hauseigene Konditorei – wunderschöne Spazier- und Wanderwege im weitläufigen Park mit Sitzgelegenheiten auf dem gesamten Areal, mächtige Baumbestände, verschlungene Wasserläufe mit kleinem Wasserfall und ein großes Damwildgehege machen den Aufenthalt zu einem wahren Genuss. Pfauen und Schwarzschwäne gesellen sich dazu und sich ein Augenschmaus.
    Zu Fuß sind es nur wenige Minuten bis zum historischen Stadtkern von Kalkar oder bis Schloss Moyland, Radwanderwege führen direkte an dieser Festungsanlage vorbei, durch Felder und dichte Wälder.

Schreibe einen Kommentar

Alle Felder sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.