Wohnzimmer mit Wechselwirkung

Hohe Str. 123, 47533 Kleve, Deutschland



Hinter der Theke, oder vielmehr auf der Theke sitzend ist der Lieblingsplatz von Ingo Dorißen. Doch nicht irgendeine Theke, sondern die im „Culucu“, Café und Bar in Kleve-Rindern. Aus der ehemaligen Dorfkneipe ist Anfang 2016 ein eingetragener, gemeinnütziger Verein geworden. Hier hilft der 28-Jährige als Barkeeper aus, hauptberuflich ist er als Projektmanager für IT-Produkte tätig. „Das Culucu ist gemütlich wie ein Wohnzimmer. Bei Veranstaltungen genieße ich es – sofern es die Zeit zulässt – hier an der Theke unsere Online-Anfragen zu beantworten, während auf der Bühne die Musik spielt. Diese Mischung aus dem Trubel und in eigenen Dingen vertieft zu sein finde ich klasse!“, erklärt Ingo Dorißen. Am besten gefällt ihm an seinem Lieblingsort, dass hier so viele unterschiedliche Menschen zusammentreffen. Es ist für ihn wie ein Wohnzimmer mit Wechselwirkung: Die Stimmung kann komplett gegenteilig sein – von großer Lautstärke bei rockigen Auftritten bis hin zu beruhigender Stille, wie zum Beispiel bei Akustikabenden zu Weihnachten. Gänsehaut!

Außergewöhnlich und doch vertraut

„Der Raum ist vergleichbar mit der warmen guten Stube bei Oma, obwohl zahlreiche unbekannte Menschen da sind. Außergewöhnlich und schön zugleich“, schwärmt Ingo Dorißen. Für ihn vermittelt die Bar eine enorme Wärme und Herzlichkeit, gleichzeitig kreative Freiheit: „Der Raum ist zwar stets mit denselben Utensilien bestückt, doch je nach Veranstaltung und Publikum wird er in ein komplett anderes Licht getaucht.“ Ihn beeindrucken die unterschiedlichen Atmosphären, vom Abend zum Abtanzen bis zum Cafégeflüster. Genauso bunt gemischt ist das Publikum: Wer es rockig mag und zu einer Coverband die Hüften kreisen lassen, in Ruhe eine leckere Weinprobe testen oder einfach eine Runde Billard spielen möchte, ist hier genau richtig. Der Raum mit Tresen, Hockern, gedimmten Barlampen und vielen Fenster sorgt für eine gemütliche Stimmung, nicht nur am Abend. Bis zu 150 Personen finden hier Platz. Die Bühne ist mit ihrem knallroten Teppichboden stets ein echter Hingucker.

Raum für Kultur

„Das Culucu ist ein Ort der Begegnung und der Kultur, der nur durch die uneigennützige Arbeit der zahlreichen Mitglieder so existieren kann“, weiß Ingo Dorißen. „Die Gastronomie steht hier nicht im Vordergrund, sondern vielmehr der Raum für Kultur. Die möchten wir über den Verein anbieten. Dabei gibt es Veranstaltungen mit Live-Musik unterschiedlicher Genres, Foto-Workshops, Kinoabende oder Kreatives Schreiben.“ Jedes Event wird von einem Culucu-Paten betreut. Ingo Dorißen hilft häufig bei den Rock-Abenden aus, denn schließlich steht neben dem Fußball die Gitarre ganz oben auf seiner Freizeitliste. „Dann will ich hinter der Theke alles geben“, lacht der Klever. Im Culucu ist ein jeder herzlich willkommen. Eintrittsgeld  gibt es nicht, Spenden werden dankend entgegengenommen. Bei jeder Veranstaltung wird ein Hut durch die Reihen gereicht.

Ungezwungen und ehrlich

Für den gebürtigen Klever ist und bleibt der Niederrhein sein Lebensmittelpunkt. „Ich mag die Landschaft, die Ruhe und die Menschen hier. Sie sind, so wie unser Publikum im Culucu, offen, neugierig und kreativ. Ich genieße die ungezwungenen und ehrlichen Gespräche.“  Wer einmal die Atmosphäre im Culucu selbst erleben möchte – sei es zu einem gemütlich ruhigen Plausch oder zu einer der vielseitigen Veranstaltungen – der ist herzlich eingeladen. Der Eventkalender ist auf der Culucu-Homepage zu finden. Jeden Donnerstag bis Samstag steht die Tür ab 19:30 Uhr offen.

Kategorien

  • Events

Autor

redaktion

Aktionen


Um diesen Ort zu merken, melden Sie sich bitte an.
Anmelden

Kommentare sind geschlossen.