Zeitreise zurück zur Gemütlichkeit

Kurfürstenstraße 64, 47829 Krefeld, Deutschland



Dunkelgrüne Lederpolster, rustikales Holz und goldene Wasserhähne, dazu ein Hauch von Aftershave, eine Note Talkumpuder, eine Nuance Pomade: Wenn man einen Schritt in das Ladenlokal von Christopher Pricken macht, steht man bereits mit einem Bein in den 50er- und 60er-Jahren. Die Musikbox mit entsprechenden Rock ’n’ Roll-Melodien tut dabei ihr Übriges. Sein Laden ist sein Leben, seine Leidenschaft: Der Friseurmeister und Barbier hat sich in Krefeld-Uerdingen seinen eigenen Lieblingsplatz aufgebaut und bietet hier einen „Rund-um-Männerkopf-Service“ inklusive Beratung an. Und diese Beratung vermischt sich häufig mit persönlichen Gesprächen der Stammkunden in gemütlicher Atmosphäre, auch nach Feierabend. „Hier halte ich mich sehr gerne auch nach Ladenschluss mit meinen Kollegen und Kunden auf, um nette Gespräche zu führen oder in Ruhe einen Kaffee zu trinken“, erklärt der 32-jährige Ladenbesitzer.

In der Ruhe liegt die Kraft

Manche seiner Stammkunden kommen auch schon mal einfach nur auf einen Kaffee vorbei. Ruhe ist dabei ein gutes Stichwort: „Wir nehmen uns Zeit, hier können die Besucher einen Gang herunterschalten, etwas anderes erleben und sich auf eine Zeitreise begeben.“ Christopher Pricken ist Fan der 50er- und 60er-Jahre: „Damals war für alles mehr Zeit, heute ist der Alltag stressiger. In dieser Ära wurde noch mehr Wert auf das Handwerk gelegt.“

Seine Vorliebe für dieses Zeitalter spiegelt sich sowohl in der Innenarchitektur seines Lokals als auch in seiner Arbeit wider. „Das Handwerk im Herrenbereich steht mit klassischen Herrenschnitten und Bartbehandlung im Fokus. Wir bieten Frisuren mit nostalgischem Twist, geradlinig und klassisch, ganz im Rockabilly-Stil.“ Dabei spielt das Ambiente eine wichtige Rolle: Zeit für Unterhaltungen und zum Wohlfühlen hat Priorität. Aftershave als Abschluss sorgt für ein Gefühl von Wellness. Wenngleich die Männer im Vordergrund stehen, so zählen auch Damen zum Kundenstamm des Krefelders.

Entstehung des Lieblingsplatzes

Die Idee für seinen eigenen Laden in dieser Art entstand bereits während seiner Lehre, denn sein Meister älteren Jahrgangs habe das klassische Herrenfach sehr intensiv ausgeübt. „Das hat mir sehr gut gefallen, und da es in meiner Heimatstadt Krefeld-Uerdingen solch ein Angebot noch nicht gab, bot sich eine Ladeneröffnung an“, so der junge Familienvater und leidenschaftliche Bartträger. Zusammen mit seiner Mutter hat er den Laden eröffnet, sie bietet dort Fußpflege und Kosmetik an. Der Familienbetrieb macht den Ort noch ein Stück gemütlicher und persönlicher.

Nach getaner Arbeit hält sich Christopher Pricken auch gerne am Rhein in Krefeld-Uerdingen auf: „Hier gehe ich mit meinem Hund Helmut an der Anlegestelle spazieren. Ein perfekter Ort, um abzuschalten und Ruhe zu genießen.“ Am Niederrhein gefällt ihm besonders der Schlag Mensch, der hier lebt. „Die Leute sind einfach offen und gastfreundlich, richtige Frohnaturen.“ Und diese Art lebt er selbst auch aus, indem er jeden herzlich willkommen heißt, sich in seinem Laden auf eine Zeitreise zurück zur Gemütlichkeit zu begeben.

Kategorien

  • Heimat

Autor

redaktion

Aktionen


Um diesen Ort zu merken, melden Sie sich bitte an.
Anmelden

Kommentare sind geschlossen.